Sorge um den Schießstand

Aus der Festschrift 1977

Das die Mitglieder des Schützenverein Windhagen kräftig zupacken können, haben sie schon oft bewiesen.

Jetzt wurde der Kirmesplatz neben der Turnhalle auf der Berket in Angriff genommen um das Angebot an Kirmesgeschäften zu verbessern. Zwei Bäume mußten gefällt werden, Unterholz wurde gerodet, die Befestigung mußte verbessert werden.

Der Verein dankt an dieser Stelle der Stadt Gummersbach für ihr Entgegenkommen.

Sorgenkind Nummer eins aber bleibt ein eigener Sportschießstand. Der Verein denkt an den Kauf oder die langfristige Leihpacht eines Geländes von ca. 60 x 30 Metern, auf den der Schießstand errichtet werden kann.

Wer ein geeignetes Grundstück weiß oder darüber verfügt, möchte bitte Kontakt mit dem Vorstand aufnehmen.

Das Schützenfest dieses Jahres bringt Bewährtes und Neues.

Zum 8. Mal wird in Windhagen um die Königswürde gestritten, das Prinzenschießen findet zum 3. Mal statt, - das Eichelschießen, bei dem 6 von 50 Schützen im vergangenen Jahr erfolgreich waren, zum 2. Mal.